Accueil

Publi├ę le

Stellenausschreibung zum 01.01.2019 in der ZBBS

 

Stellenausschreibung zum 01.01.2019

Die Zentrale Bildungs- und Beratungsstelle f├╝r Migrant*innen in Schleswig-Holstein e.V. (ZBBS), Sophienblatt 64 A, 24114 Kiel, sucht zum 01.01.2019 f├╝r den Standort Eutin

eine Mitarbeiter*in in Teilzeit (30,0Std./Wo)  im Projekt ÔÇ×Alle an BordÔÇť – Arbeitsmarktliche Integration von Gefl├╝chteten in SH

Ziel des Projektes ist es, durch Beratung und Coaching Gefl├╝chteten beim Zugang zu schulischer und beruflicher Bildung sowie bei der Arbeitsaufnahme zu unterst├╝tzen. ÔÇ×Alle an BordÔÇť  vermittelt in Praktika, Ausbildung und Arbeit und ber├Ąt Arbeitgeber bei Fragen rund um den Arbeitsmarktzugang von Fl├╝chtlingen

Aufgaben sind u. a.
– Beratung der Teilnehmer*Innen
– individuelles Coaching
– Erstellung von Kompetenzbilanzen
– Profiling
– Vermittlung in Schulen, schulische und betriebliche Ausbildungen, Praktika, Arbeit
– Ausbildungsbegleitung
– Netzwerk- und Gremienarbeit

Wir w├╝nschen uns eine Kolleg*in mit einem Hochschulabschluss als Sozial- oder Diplomp├Ądagog*in oder vergleichbarem Abschluss sowie
–        Erfahrung in der Beratung von Fl├╝chtlingen und Migrant*nnen , hier   besonders im ├ťbergang Schule/Beruf
–        Fachkenntnisse zur sozial- und arbeitsrechtlichen Situation von Asylsuchenden und Migrant*innen mit Fluchterfahrung
–        Interkulturelle Kompetenz, Bereitschaft zur Eigenreflexion, Bereitschaft zur Fortbildung
–        Selbst├Ąndiges Arbeiten
–        Mobilit├Ąt und zeitliche Flexibilit├Ąt
–        die ├╝blichen EDV-Kenntnisse
–        Teamf├Ąhigkeit, Engagement, Empathie

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdr├╝cklich erw├╝nscht.
Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2019. Eine Weiterbesch├Ąftigung wird angestrebt.
Es wird ein an TVL West angelehntes Festgehalt gezahlt.

Mehr Informationen zur Arbeit der ZBBS und des Projektes auf www.zbbs-sh.de sowie www.alleanbord-sh.de

Ihre aussagekr├Ąftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte ausschlie├člich per eMail bis zum 30.11.2018 an 

golla@zbbs-sh.de

F├╝r eventuelle R├╝ckfragen wenden Sie sich bitte an
Mona Golla, Tel: (0431) 667 11 51

Wir freuen uns, von Ihnen zu h├Âren!
Das Team der ZBBS e.V.

 
Ver├Âffentlicht am: 22.11.2018

 

Publi├ę le

Gemeinsames Kochen statt G├Ąrtnern

Seit Anfang November treffen wir uns statt im Garten in der Schulk├╝che der Hans-Christian-Andersen Schule zum Kochen.
Im Vorwege wird besprochen, wer f├╝r den n├Ąchsten Kochtermin verantwortlich ist. Das hei├čt, ein bis mehrere Personen ├╝berlegen sich, was beim n├Ąchsten Mal gekocht werden soll und kaufen daf├╝r ein. Geschnippelt, gekocht und aufger├Ąumt wird gemeinsam, GEGESSEN nat├╝rlich auch! Die Ausgaben werden auf alle umgelegt, f├╝r Kinder muss nichts gezahlt werden. Wenn gew├╝nscht und genug Zeit, wird gespielt. Gemeinsam entscheiden wir, wie der Nachmittag gestaltet wird.
Wir freuen uns auf einen kulinarischen, anregten Austausch!
Alle sind willkommen, sollten sich aber bitte mindestens einen Tag vorher unter folgender Nummer anmelden, damit wir wissen f├╝r wie viele Personen eingekauft werden muss:
0176 76902809

Ort: Schulk├╝che der Hans-Christian-Andersen Schule in Gaarden, Stoschstra├če 24 ÔÇô 26

Zeit: Freitags 16 ÔÇô 20 Uhr

Publi├ę le

Petition von SOS MEDITERRANEE und M├ędecins Sans Fronti├ęres (MSF)

Text der Petition

Wir, die Zivilgesellschaft, schlie├čen uns der Besatzung der Aquarius an und fordern alle europ├Ąischen Staaten mit Nachdruck dazu auf, der Pflicht Menschen aus Seenot zu retten, nachzukommen. Die Aquarius ist das einzig verbliebene Rettungsschiff im Mittelmeer.

Wir fordern die Einhaltung internationalen Rechts und die Entkriminalisierung ziviler Seenotrettung.

Wir rufen die Staaten Europas dazu auf:

  • Alle Ma├čnahmen zu ergreifen, die es der Aquarius sowie allen anderen zivilen Seenotrettungsschiffen erlauben, ihren lebensrettenden Einsatz so schnell wie m├Âglich fortzusetzen,
  • der Pflicht nachzukommen, Menschen in Seenot zu retten,
  • sowie durch den Aufbau eines europ├Ąischen Rettungssystems im Mittelmeer Verantwortung zu ├╝bernehmen.

(├ťbersetzung und Quelle: Fl├╝chtlingsrat Schleswig-Holstein)

Unterst├╝tzen Sie hier die Petition :https://you.wemove.eu/campaigns/save-the-aquarius-and-rescue-at-sea