Workshop Flucht & Trauma für Fachkräfte

Karte nicht verfügbar

Datum:
16.09.2021

Uhrzeit:
15:30 - 17:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Gemeindehaus der Stadtkirche Preetz
Seestraße 5


Zusammenhänge erkennen – heilsame Beziehungen gestalten
– Traumapädagogische Ansätze


Es gilt Möglichkeiten im Beratungsprozess zu schaffen, dass die Traumatisierten sich sicher fühlen und selbstständig entscheiden können, wie viel und ob sie ihre Erfahrungen teilen möchten.“ (Baars 2021: S. 65)


In der professionellen Arbeit mit geflüchteten Menschen sehen sich Fachkräfte
immer wieder mit dem Thema Trauma konfrontiert und schrecken vor der
Thematisierung zurück. Dabei geht es nicht um therapeutische Angebote, sondern
um das Schaffen von sicheren Räumen und die Verarbeitung der Erfahrungen.
Erlernbare Methoden der Stressbearbeitung, Psychoedukation und
Traumapädagogik sind dabei hilfreich. Es gilt, die Betroffenen aktiv bei der
Verarbeitung ihrer Erfahrungen zu unterstützen, um die psychischen Folgen von
Flucht und Migration möglichst zu korrigieren und sie auf ihrem Weg zu mehr
Selbstwirksamkeit und Selbstkontrolle zu begleiten.


Zielgruppe: Hauptamtliche in der Arbeit mit geflüchteten Menschen
Ziel: Aufbau von Sicherheit und Handlungskompetenz im Umgang mit
geflüchteten traumatisierten Menschen, Methodentraining

Der Workshop ist kostenfrei!

Leitung: Selina Baars, ZBBS e.V. Alle an Bord!
Astrid Dethloff, Flüchtlingsbeauftragte Kreis Plön-Segeberg

Anmeldung: erfolgt über die Emailadresse: fluebe@kirche-ps.de

Hier gibt es das PDF zum Downloaden.