Ausschreibung Sprachtraining

Honorarkräfte (m/w/d) für das Projekt „Dabei sein! – arbeitsmarktliches Sprachtraining für Geflüchtete“ – in Präsenz in Bad Oldesloe und Geesthacht gesucht

Die Zentrale Bildungs- und Beratungsstelle für Migrant*innen sucht Unterstützung durch Honorarkräfte (m/w/d) im Projekt „Dabei sein – arbeitsmarktliche Sprachtrainings für Geflüchtete“ im Rahmen des „Beratungsnetzwerks Alle an Bord! – Perspektive Arbeitsmarkt für Geflüchtete“. Das Projekt richtet sich an geflüchtete Menschen, diese werden auf den Arbeitsmarkt sprachlich relevant vorbereitet, empowert und geschult. Dies erfolgt anhand von praktischen Übungen zum Sprachstanderhalt und zur Sprachstanderweiterung. Das Projekt „Dabei sein – arbeitsmarktliches Sprachtraining für Geflüchtete“ schließt Lücken und schafft konkrete Angebote zur praktischen Erprobung der deutschen Sprache. Eine Teilnahme hat zum Ziel, den Einstieg auf den Arbeitsmarkt vorzubereiten und zu begleiten und einen nachhaltigen Verbleib zu sichern.

Für dieses Projekt suchen wir Honorarkräfte (m/w/d) mit fachspezifischer Expertise, die mit der Zielgruppe und arbeitsmarktrelevanten Inhalten vertraut sind.

Die Sprachtrainings finden an ein bis zwei Tagen in der Woche mit einem Umfang von 2-4 UE in Präsenz an folgenden Orten statt: Bad Oldesloe, Geesthacht.
Das Projekt hat seinen Standort in Eutin angesiedelt, die Sprachtrainings finden jedoch an den oben genannten Orten statt.

Bei Interesse bitten wir Sie, an uns ein Angebot abzugeben für:
DaZ-Fachkraft (oder vergleichbare Qualifikation) für arbeitsmarktliche Sprachtrainings
Die Sprachtrainings sollen ab dem 09.01.2023 durchgeführt werden und haben eine Laufzeit bis zum 31.12.2023. Wir suchen Honorarkräfte, die bis zum Ende der Laufzeit Inhalte eigenständig vermitteln. Die Beauftragung endet am 31.12.2023.
Wir bitten um Abgabe Ihres schriftlichen Angebotes bis zum 28.12.2022.
Die Mitteilung über einen Zuschlag erhalten Sie zum 02.01.2023

Bitte machen Sie in Ihrem Angebot folgende Angaben:
1. Kostensätze pro Stunde (ggf. pro UE)
2. Vorhandene Referenzen für den jeweiligen Bereich
3. Vorhandene Erfahrungen für den jeweiligen Bereich
4. Verfügbarkeit/ Leistungsbereitschaft.

Wir freuen uns auf Ihr schriftliches Angebot. Sie können dies per E-Mail zustellen.
Kommt es zur Beauftragung, schließen wir mit Ihnen einen Honorarvertrag. Dazu benötigen wir u.a. Ihre Qualifikationsnachweise und einen aussagekräftigen Lebenslauf.
Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Peter Schmiedgen, Projektkoordination
Email: schmiedgen@zbbs-sh.de

ZURÜCK ZUR ARTIKELÜBERSICHT