Aktuelles

Veröffentlicht am

Bunter Laternenumzug für Familiennachzug

Zum bundesweiten Aktionstag Familiennachzug rufen Unterzeichnende des Appells „Schleswig-Holstein muss sich für den Schutz des Familienlebens einsetzen. Familien gehören zusammen!“ zu einem politischen Laternenumzug in Kiel auf.

Groß und Klein ziehen am 1. Februar 2019 um 17 Uhr mit bunten Laternen vom Asmus-Bremer-Platz in Kiel nach Düsternbrook, um ihren Appell zur Staatskanzlei des Ministerpräsidenten und Bundesratspräsidenten Daniel Günther zu bringen.

Der vollständige Appell ist hier zufinden: https://frsh.de/artikel/schleswig-holstein-muss-sich-fuer-den-schutz-des-familienlebens-einsetzen-familien-gehoeren-zusammen/

Veröffentlicht am

One Community gestalten

Künstler*innen, Kulturpädagog*innen und andere kulturell Aktive kämpfen sich  durch Herausforderungen und stehen am Ende häufig mit ihren Fragen allein da.
Das wollen wir ändern, indem wir ein interkulturelles Netzwerk für Kulturschaffende in Schleswig-Holstein aufbauen. 

Damit dieses Netzwerk eure Ideen, Forderungen und euren Bedarf berücksichtigen kann, laden wir euch zu einem Infotreffen am 29.01. um 19:30 Uhr in die ZBBS in Kiel (Sophienblatt 64a, 24114 Kiel) ein.

Weitere Informationen: https://www.one-community-gestalten.net

Projektträger:

– Heinrich Böll Stiftung Anderes Lernen Schleswig Holstein e.V.
– LAG Soziokultur Schleswig Holstein e.V. 
– LKJ Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung  Schleswig Holstein e.V.
– Theater Kiel
– Türkische Gemeinde in Schleswig Holstein e.V. 
– ZBBS Zentrale Bildungs- und Beratungsstelle für Migrant*innen e.V.

Veröffentlicht am

Stellenausschreibung zum 01.01.2019 in der ZBBS

 

Stellenausschreibung zum 01.01.2019

Die Zentrale Bildungs- und Beratungsstelle für Migrant*innen in Schleswig-Holstein e.V. (ZBBS), Sophienblatt 64 A, 24114 Kiel, sucht zum 01.01.2019 für den Standort Eutin

eine Mitarbeiter*in in Teilzeit (30,0Std./Wo)  im Projekt „Alle an Bord“ – Arbeitsmarktliche Integration von Geflüchteten in SH

Ziel des Projektes ist es, durch Beratung und Coaching Geflüchteten beim Zugang zu schulischer und beruflicher Bildung sowie bei der Arbeitsaufnahme zu unterstützen. „Alle an Bord“  vermittelt in Praktika, Ausbildung und Arbeit und berät Arbeitgeber bei Fragen rund um den Arbeitsmarktzugang von Flüchtlingen

Aufgaben sind u. a.
– Beratung der Teilnehmer*Innen
– individuelles Coaching
– Erstellung von Kompetenzbilanzen
– Profiling
– Vermittlung in Schulen, schulische und betriebliche Ausbildungen, Praktika, Arbeit
– Ausbildungsbegleitung
– Netzwerk- und Gremienarbeit

Wir wünschen uns eine Kolleg*in mit einem Hochschulabschluss als Sozial- oder Diplompädagog*in oder vergleichbarem Abschluss sowie
–        Erfahrung in der Beratung von Flüchtlingen und Migrant*nnen , hier   besonders im Übergang Schule/Beruf
–        Fachkenntnisse zur sozial- und arbeitsrechtlichen Situation von Asylsuchenden und Migrant*innen mit Fluchterfahrung
–        Interkulturelle Kompetenz, Bereitschaft zur Eigenreflexion, Bereitschaft zur Fortbildung
–        Selbständiges Arbeiten
–        Mobilität und zeitliche Flexibilität
–        die üblichen EDV-Kenntnisse
–        Teamfähigkeit, Engagement, Empathie

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.
Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2019. Eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt.
Es wird ein an TVL West angelehntes Festgehalt gezahlt.

Mehr Informationen zur Arbeit der ZBBS und des Projektes auf www.zbbs-sh.de sowie www.alleanbord-sh.de

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte ausschließlich per eMail bis zum 30.11.2018 an 

golla@zbbs-sh.de

Für eventuelle Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Mona Golla, Tel: (0431) 667 11 51

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!
Das Team der ZBBS e.V.

 
Veröffentlicht am: 22.11.2018

 

Veröffentlicht am

Gemeinsames Kochen statt Gärtnern

Seit Anfang November treffen wir uns statt im Garten in der Schulküche der Hans-Christian-Andersen Schule zum Kochen.
Im Vorwege wird besprochen, wer für den nächsten Kochtermin verantwortlich ist. Das heißt, ein bis mehrere Personen überlegen sich, was beim nächsten Mal gekocht werden soll und kaufen dafür ein. Geschnippelt, gekocht und aufgeräumt wird gemeinsam, GEGESSEN natürlich auch! Die Ausgaben werden auf alle umgelegt, für Kinder muss nichts gezahlt werden. Wenn gewünscht und genug Zeit, wird gespielt. Gemeinsam entscheiden wir, wie der Nachmittag gestaltet wird.
Wir freuen uns auf einen kulinarischen, anregten Austausch!
Alle sind willkommen, sollten sich aber bitte mindestens einen Tag vorher unter folgender Nummer anmelden, damit wir wissen für wie viele Personen eingekauft werden muss:
0176 76902809

Ort: Schulküche der Hans-Christian-Andersen Schule in Gaarden, Stoschstraße 24 – 26

Zeit: Freitags 16 – 20 Uhr